neuma | Aktuellx
07.05.2018

neuma investiert in die Sicherheit



Die neuma investiert in Kürze in allen ihren Wohnungen, welche dezentral mit einer Gastherme beheizt werden in die Sicherheit Ihrer Mieter und Mieterinnen. Hierzu werden in allen betroffenen Wohnungen Co2-Warner installiert (siehe unten), die bei einem Überschreiten des Kohlenmonoxid-Gehalt in der Luft Alarm schlagen und den Bewohnern die Möglichkeit geben, sich in Sicherheit zu bringen oder rechtzeitig die Fenster zum Austausch der Luft öffnen können. Geschäftsführer Christoph Thier (mitte) stelle dem Vorsitzenden des Aufsichtsrats Peter Wenzel (links) und seinem Stellvertreter Uwe Göddenhenrich (rechts) die Geräte vor und erklärte deren Funktionsweise anhand einer exemplarisch vorhandenen Gastherme.
Rund 400 dieser kleinen Lebensretter hat die neuma jetzt angeschafft, welche in Kürze durch die Hausmeister der neuma in den Wohnungen der Mieter angebracht werden. Alle betroffenen Mieter werden rechtzeitig schriftlich vorab informiert. Christoph Thier geht davon aus, dass diese Geräte in Kürze auch gesetzlich vorgeschrieben werden, wie schon die in den letzten Jahren in allen Wohnungen installierten Rauchwarnmelder. „Wir statten die Wohnungen zum Wohle der Bewohner freiwillig aus, ein kleiner Beitrag zur Verbesserung der Sicherheit“ so Thier. Die Kosten der gesamten Maßnahme werden rund 30.00,00 € betragen, „gut angelegtes Geld“ ergänzen der Vorsitzende des Aufsichtsrats Peter Wenzel und sein Stellvertreter Uwe Göddenhenrich. 
So sehen die Geräte aus, die in Kürze installiert werden. Hierzu sind nur zwei kleine Schrauben notwendig. Die in den Geräten befindliche Batterie verfügt über eine Lebensdauer von 10 Jahren.



DatumNachrichten
16.05.2018neuma verschönert Balkone
09.05.2018Sturmschäden sind beseitigt
07.05.2018neuma investiert in die Sicherheit
30.04.201810 Jahre Restaurant "al teatro"

Rss